2017-11-13 Hamburg: Es hackt – Wer ist noch sicher in Zeiten von Cybercrime?

Am 13. November findet das nächste Event der DialogNatives Hamburg statt. Das Thema des Abends lautet:

Es hackt – Wer ist noch sicher in Zeiten von Cybercrime?

Je mehr digitale Daten unser Leben bestimmen, umso wichtiger wird Cybersecurity. Leider gibt es sie nicht ohne Cybercrime, das inzwischen ein gängiges und lukratives Geschäftsmodell geworden ist. Ob unsere Kreditkarte, vertrauliche Unternehmenszahlen, Kundeninformationen und Produktentwicklungen oder politische Wahlen und das Wohl und Wehe ganzer Volkswirtschaften – jeder ist direkt oder indirekt davon betroffen und tut gut daran, sich abzusichern. Was dies im Zeitalter von gigantischen Datentransfers, Mega-Datenspeichern und immer neuen Cloudlösungen bedeutet, wollen wir mit einschlägigen Experten diskutieren – und mit Euch natürlich.

Wann: Montag, 13. November 2017,  19h (Einlass ab 18.30h)
Wo: betahaus, Eifflerstr. 43 (Schanzenviertel

DondeEiner der Speaker des Abends ist Andreas Dondera. Er ist ein erfahrener Polizeibeamter und IT-Forensiker im Bereich Cybercrime des LKA Hamburg. Zuvor war er acht Jahre als Dozent für Polizeiliche Informationsverarbeitung an der FH für öffentliche Verwaltung der Hochschule der Polizei tätig. Aktuell arbeitet er in der Zentralen Ansprechstellte Cybercrime (ZAC) des LKA Hamburg. Sein Vortrag trägt den Titel „Cybercrime aus polizeilicher Sicht“. Er befasst sich mit aktuellen Phänomenen der Cyberkriminalität und den damit einhergehenden Risiken für unser Gemeinwesen und für jeden einzelnen von uns.

Informationen zu den weiteren Referenten folgen in Kürze.

Zur Anmeldung

Nach der Veranstaltung ist wieder reichlich Zeit zum Networken mit Referenten und Kollegen bei Drinks und Fingerfood.

Wir freuen uns auf Euch.

Euer
DialogNatives Board

This entry was posted in DialogNatives Events, Events Hamburg. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*